Selbstverletzendes Verhalten

Die herausfordernde Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe besteht darin, den uns anvertrauten Menschen ein heilendes Milieu zur Verfügung zu stellen, in dem sie eine gelingende Persönlichkeitsentwicklung durchlaufen. Aufgrund der komplexen Störungsbilder vieler Kinder und Jugendlicher sind wir als professionelle Helfer mit vielen Verhaltensweisen konfrontiert, die irritierend, manchmal verstörend und nur schwer nachzuvollziehen sind. Diese Handlungsformen sind aber häufig ein Ausdruck innerer Not, nicht erfüllter Bedürfnisse und dem Wunsch in seinem Wesen als Mensch wertgeschätzt zu werden. Ein spezielles Thema stellt hierbei das Selbstverletzende Verhalten dar. Um professionell auf dieses Verhalten zu reagieren, benötigt es ein fundiertes Fachwissen und einen entsprechenden Praxishintergrund. Die Autoren dieses Buches liefern beides. Sie verknüpfen ihren breiten Erfahrungsschatz in der stationären Kinder- und Jugendhilfe mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu dem Phänomen des Selbstverletzenden Verhaltens. Dieses Buches liefert wertvolle Grundlagen, Einsichten und Umgangsweisen für alle professionellen Helfer, die in ihrer beruflichen Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert werden, welche die Selbstverletzung als Bewältigungsstrategie, für nicht aushaltbare innere Spannungszustände, gewählt haben.

Das Buch ist ein Muss für jeden engagierten Helfer!

Verfasser: Mareike Dienst, Dr. Khalid Murafi, Frank Stöckler, Kurt Thünemann
Selbstverletzendes Verhalten
Format 15,4 x 21,5 cm ·
113 farbige Seiten · Gebunden ·
ISBN 978-3-941710-19-1

Lieferbar in 3-5 Werktagen

24,95 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.414 kg
St